Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
  

Port Elizabeth

Geografische Lage
Kontinent: Afrika
Staat: Südafrika
Provinz: Ostkap
Distrikt: Nelson Mandela Bay
Daten & Fakten
Höhenlage: 0-60 m ü. NN
Fläche: 1845 km²
Küste: 16 km
Einwohnerzahl: 1244900
Gründungsjahr: 1820
Flughafen: Port Elizabeth Airport

Waves4Change 🌊

3. Juni 2019 : | Geschrieben von

Schon seit mehreren Jahren läuft bei Masifunde das Learn2swim! Programm für Kinder der dritten bis fünften Klasse. In den drei Jahren lernen die Kids durch wöchentliche Trainingsstunden in verschiedenen Swimmingpools im Wasser klarzukommen und sich fortzubewegen. Das Programm läuft echt gut, die Learner sind höchst motiviert (wenn auch oft etwas chaotisch) und freuen sich immer wieder auf die Stunden. Dieses Jahr bin ich die Koordinatorin und leite zusammen mit Charlie und inzwischen Sakhi, einem anderen facilitator das Training, was ich echt genieße.

Seit letzem Jahr arbeiten wir aber auch mit einer anderen tollen Organisation, die ich mal vorstellen möchte; Waves4Change.

Waves4change bietet einen „kinderfreundlichen psychologischen Dienst für gefährdete Jugendliche, die in instabilen Umfeldern und communities leben. Durch den Zugang zu sicheren Orten, fürsorgliche Mentoren und eine wöchentliche Surf-Therapie gibt W4C den Kindern die Möglichkeit, mit Stress umzugehen, ihr Verhalten zu regulieren, heilende Beziehungen aufzubauen und positive Entscheidungen im Leben zu treffen.“

Mit unserer fünften Klasse fahren wir also seit letztem Juli jede Woche zu Happy Valley, einem kleinen Park an der Beach Front in Port Elizabeth, wo die Sessions stattfinden. Dort werden wir immer schon vom super netten Team erwartet und sobald alle Kids mit einem Neoprenanzug ausgestattet sind geht es auch schon los. Meistens werden erst ein paar Spiele und Energizer gespielt, bei denen sich die Kids austoben und aufwärmen und ganz schön Spaß haben und danach kommt immer etwas, was mir besonders gefällt.

Bei den ´´Take 5„  schließen alle die Augen und hören auf einen Facilitator, der die Kinder ruhig durch eine Art Meditation leitet. Dabei sollen alle negativen Gedanken, Erlebnisse oder Situationen beiseite gelegt werden, mit denen die Kids leider nur zu oft konfrontiert sind und es wird sich einfach auf den Moment konzentriert, die Sonne die auf die Haut scheint, das Geräusch der Wellen im Hintergrund oder der Wind der deine Haare fliegen lässt. Es ist unglaublich schön, beobachten zu können wie viel friedlicher und ruhiger alle werden. Auch die Rückmeldung der Kinder bestätigt das und sie meinten auch schon dass ihnen diese Übung in Stresssituationen zuhause oder in der Schule geholfen hat.

Nach dieser Übung kommt dann das worauf die Kids sich immer am meisten freuen: Es geht ins Meer! Und wenn sie Glück haben können sie sich sogar darauf freuen ein-zwei Versuche zu bekommen auf dem Surfboard zu stehen. Am Ende des Jahres werden sie ein Zertifikat bekommen, was ihnen den Abschluss des Programms bestätigt und die Möglichkeit eröffnet Samstags beim Surfclub mitzumachen.

Für mich sind die Waves4Change Stunden immer Highlights der Woche und ich halte echt viel von dem Programm und dem leicht verrückten liebenswürdigen Team!


« »

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.