Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
  

Port Elizabeth

Geografische Lage
Kontinent:Afrika
Staat:Südafrika
Provinz:Ostkap
Distrikt:Nelson Mandela Bay
Daten & Fakten
Höhenlage:0-60 m ü. NN
Fläche:1845 km²
Küste:16 km
Einwohnerzahl:1244900
Gründungsjahr:1820
Flughafen:Port Elizabeth Airport

Schlemmerparadies P.E.

21. Mai 2013 : | Geschrieben von

Liebe Leute,

falls ihr jemals nach P.E kommt und eines der Grundbedürfnisse des Menschen – der Hunger – euch quält, verzagt nicht. Denn wenn es etwas in P.E. gibt, dann gutes Essen, für wenig Geld und in schönen Locations. Und wer könnte euch bessere Ratschläge geben, wohin man am besten geht als wir, bekannt als das verfressene Mädelsquartett (Wusstet ihr schon? Mit dem Gewicht, das wir alle gemeinsam zugenommen haben, haben wir quasi bereits einen ca. 13 Jährigen neuen Menschen erschaffen). Hier eine Vorstellung der besten Restaurants verschiedener Areas:

Walmer Location: Prof’s Place

Wenn ihr mal richtig leckeres, stopfendes und günstiges Essen wollt, was zusätzlich auch von den Locals viel verzehrt wird, geht zu Prof’s Place gleich am Township-Eingang! Mein Lieblingsessen dort ist der Fatkook mit Mince! Fatkook in den verschiedensten Varianten könnte ich jeden Tag essen, tue ich aus Selbstdisziplin und Respekt gegenüber meiner im wahrsten Sinne strapazierten Außenhülle nicht. Dort gibt es aber auch Anderes wie zum Beispiel Pap.

Walmer Suburb: Das Bocadillos

Das Bocadillos in Walmer

Das Bocadillos in Walmer

Beim Boccadillos muss ich mich ernsthaft zusammenreißen nicht in Schwärmerei zu verfallen. Falls ich jemals einen Ort auf dieser Welt wählen müsste, an dem ich für immer eingesperrt sein wollte, wäre es dieser Platz. Ein tolles Team, das nach kurzer Zeit unsere Bestellungen auswendig kannte und wusste wann wir kommen, eine wunderschöne gemütliche und kreative Location und alles auf der Karte höchst genießbar. Außerdem gibt es dort den besten Kuchen auf diesem Planeten: Macademia Nut Toffee Cheesecake.

Auch zu empfehlen

Eher für morgens ist das Dessie’s, mit tollem Personal, fancy Essen (lecker und sehr schön anzusehen) und schönem Design unser Geheimtipp.

The Beach: Blue Waters Cafe

Auf der Linken Seite Ocean Basket

Auf der Linken Seite Ocean Basket

Blick von der Terasse des Angelos

Blick von der Terasse des Angelos

Wenn ihr euch mal richtig leckeren Fisch, direkt am Meer gönnen wollt, seid ihr hier richtig. Die Kellner sind manchmal etwas neben der Spur, aber die Managerin, das Essen und der Blick machen alles wett. Meist müsst ihr hier ein wenig mehr Geld mitnehmen, doch manchmal findet ihr richtige Schnäppchen!

Auch zu empfehlen

Das Angelos am Strand, mit schönem Meerblick und super für einen Cafe und Kuchen am Nachmittag!

Central: Der Äthiopier

Essen beim Äthiopier

Essen beim Äthiopier

Ein unscheinbarer kleiner Shop von außen, doch wenn man sich traut, hindurch zu gehen in das Hinterzimmer, wird man herzlich willkommen geheißen und bekommt typisch äthiopisches Essen vom feinsten serviert. Mit Fleisch oder Vegetarisch, es ist für jeden etwas dabei. Also macht euch auf die Suche und traut euch in den vermeintlichen Privatbereich durchzumarschieren, es wird euch keiner übelnehmen und ihr werdet es nicht bereuen.

Wovon wir euch unbedingt abraten wollen

Sugar, weil da einfach alles schlecht ist außer das Erscheinungsbild von außen! Und das Sacramento, da das Essen lau ist, die Preise unangemessen und die Besitzer außerhalb des Restaurants sehr ungemütlich werden können. Einziger Vorteil: Weit und breit das einzige Cafe in Schoenmakerskoop, einer der schönsten Plätze in und um P.E.!

Also guten Hunger meine Lieben!


« »

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.