Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
  

Port Elizabeth

Geografische Lage
Kontinent:Afrika
Staat:Südafrika
Provinz:Ostkap
Distrikt:Nelson Mandela Bay
Daten & Fakten
Höhenlage:0-60 m ü. NN
Fläche:1845 km²
Küste:16 km
Einwohnerzahl:1244900
Gründungsjahr:1820
Flughafen:Port Elizabeth Airport

Plettenberg Bay –  African Array Backpacker Lodge

23. Januar 2017 : | Geschrieben von

Zirca zwei einhalb Stunden von Port Elizabeth entfernt, Richtung Kaptstadt liegt Plettenberg Bay.

Ein kleiner beschaulicher Ort, mit sehenswerter Natur.

Seit Septmeber 2016 absolviere ich einen Freiwilligen Dienst bei Masifunde in Port Elizabeth.

Da bietet es sich an, vorallem für meine Freunde und Familie mich zu besuchen.

Das dachte sich auch meine Mutter und kam Anfang November nach PE, zusammen machten wir uns dann auf den Weg die Garden Route zu erkunden.

Nach zwei einhalb Stunden fahren, wollten wir unseren ersten Stop machen und stießen auf Plettenberg Bay, das passende Hostel hatten wir auch schon durch das „coast to coast“ gefunden, ein kleines Handbuch mit den besten Hostels an der Küste von Südafrika.

Wir entschieden uns für „African Array“, die Beschreibung hat uns angesprochen, Bilder gab es leider keine. Also hofften wir, dass es das ist was die Beschreibung verspricht.

Wir wurden von einer einer jungen Dame aus Australien herum geführt. Die ebenfalls einen Freiwilligendienst im Hostel absolviert. Sie zeigte uns unseren Schlafplatz, das Wohnzimmer und zum krönenden Abschluss, zwei wunderschöne Terassen mit einzigartigen Blick auf das Meer, den See und die Berge. Das hat alle unsere Erwartungen übertroffen!

Aber nicht nur die Aussicht, sondern auch die entspannte Atmosphäre die dieses Hostel hergab war einzigartig. Am Abend kamen dann 4 Gruppen an – die aus Spaniern, Holländern und Amerikaniern bestanden –  von ihren Tagesausflügen zurück. Die einen waren in den Bergen wandern, die anderen haben einen Bungeejump gemacht und die letzten hatten Surfunterricht.

Dies und noch viel mehr kann man direkt im Hostel buchen, muss sich also um fast nichts kümmern. Außer pünktlich aufzustehen 😉

Kurz danach wurden wir auch schon von einer anderen Angestellten gefragt, was wir denn gerne essen würden (ein Plan mit allem was es zu Essen gibt, hängt direkt in der Lobby).

Sofort entschieden wir uns, für den Straußensteak Burger, was defintiv die richtige Wahl war!

Unteranderen kann man auch „Braain“ so wird das südafrikanische Grillen genannt.

Und zum Frühstück gab es das „Healty Breakfast“ was man auch auf meinen Bildern sehen kann.

Nach unseren Frühstück haben wir noch die schöne Aussicht genossen und schon ging es weiter mit unserer Reise entlang der Garden Route nach Kapstadt!

 



« »

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.