Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
  

Port Elizabeth

Geografische Lage
Kontinent:Afrika
Staat:Südafrika
Provinz:Ostkap
Distrikt:Nelson Mandela Bay
Daten & Fakten
Höhenlage:0-60 m ü. NN
Fläche:1845 km²
Küste:16 km
Einwohnerzahl:1244900
Gründungsjahr:1820
Flughafen:Port Elizabeth Airport

Musik als Instrument für Bildungsarbeit in Südafrika: Die „Academy of Creativity“ bei Masifunde

4. Mai 2016 : | Geschrieben von

Seit mehreren Jahren bietet Masifunde neben einer Vielzahl akademischer Programme ebenfalls außerschulische Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in Walmer Township an. Dazu zählen unter anderem Computer- und Schwimmkurse sowie Kunst-, Theater- und Chorgruppen, die sich regelmäßig ein- bis zweimal pro Woche treffen. Das Angebot kommt gut bei den Kindern an, die Gruppenstunden sind stets gut besucht. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat Masifunde in diesem Jahr entschieden, speziell das musikalische Angebot für die Jugend des Townships auszuweiten. Mit Unterstützung der Schweizer Non-profit-Organisation Imbewu wurde 2016 die sogenannte „Academy of Creativity“ für talentierte und musikbegeisterte Kinder und Jugendliche gegründet. Das Ziel: die musikalischen Fähigkeiten der Jugendlichen nutzen, um ihnen lebenspraktisches Wissen zu vermitteln und dadurch ihre Chance auf eine bessere Zukunft zu erhöhen.

Der Ansatz: „Life Skills“ durch Kreativität und Teamwork erwerben

Die „Academy of Creativity“ setzt sich aus zwei Chören zusammen, die in Junior- (Klassen 6 und 7) und Senior-Programme (Klassen 8 bis 11) unterteilt sind. Das erste Vorsingen, bei dem rund 60 Chorteilnehmer ausgesucht wurden, fand bereits im Januar 2016 statt. Seitdem treffen sich beide Chöre zweimal pro Woche in der Walmer High School.

Grundlage der regelmäßigen Chor-Gruppenstunden bilden die sogenannten „Life skills“-Einheiten. Dazu wurden insgesamt 40 Bildungsmodule entwickelt, von denen je 10 pro Halbjahr umgesetzt werden. Die Workshops, die im Rahmen dieses Projekts angeboten werden, umfassen unter anderem die Themenbereiche persönliche Identität, Gesundheit und Wohlbefinden, positives Denken und soziale Beziehungen. Innerhalb dieser Module beschäftigen sich die Jugendlichen mit verschiedenen Subthemen und erarbeiten gemeinsam Werte, Handlungsweisen und Wissen, das ihnen in ihrem persönlichen Leben nützlich sein kann. Anschließend an die „Life skills“-Stunden proben die Kinder und Jugendlichen in ihren jeweiligen Chören, arbeiten miteinander, lernen sich besser kennen, tauschen sich über gelernte Inhalte aus und wachsen somit als Gruppe enger zusammen.

Msikeleli Moli, Projekt-Koordinator: „Musik ist ein Teil von mir, sie bereichert mein Leben – das will ich weitergeben“

Die „Academy of Creativity“ steht unter der Leitung von Msikeleli Moli (25), der bereits seit mehreren Jahren für Masifunde arbeitet. Die Academy ist sein persönliches Herzensprojekt – dass er selbst an der Konzeption des Projektes mitwirken und es von Anfang an mit aufbauen kann, macht ihn sehr stolz. „Ich selbst sehe mich als sehr kreativen und künstlerischen Menschen“, so Msi. „Schon während meiner Schulzeit war ich deshalb im Chor aktiv. Die Erfahrungen, die ich dort gemacht habe, haben mir gezeigt, dass es mich glücklich macht und mein Leben bereichert, wenn ich meiner Kreativität Ausdruck verleihen kann.“

Wenn man Msi nach seiner grundsätzlichen Motivation für die Arbeit bei Masifunde fragt, hat er eine klare Antwort parat: Er will engagierte und motivierte Jugendliche zu Vorbildern für ihr soziales Umfeld ausbilden. Aus diesem Grund leitet er einzelne Workshops selbst und ist auch bei den Chorproben stets präsent. Großes Potential der „Academy of Creativity“ sieht er darin, dass Lerneinheiten mit Musik verbunden sind. „Die Kinder und Jugendlichen der Academy teilen alle eine gemeinsame Sache miteinander: die Liebe zur Musik. Die Verknüpfung von lernen und musizieren bildet einen optimalen Rahmen, um gemeinsam miteinander zu arbeiten. So erhält jeder die Chance, sein persönliches musikalisches Talent zu entfalten, sich mit Gleichgesinnten zu verbinden und Handlungspraktiken und Wissen zu erlernen, das ihnen in ihrem persönlichen Leben weiterhelfen kann. Es mag eine etwas andere Herangehensweise sein, um Kindern und Jugendliche Inhalte zu vermitteln, die sie in ihr privates Umfeld weitertragen sollen. Doch ich bin mehr als optimistisch, dass die Academy ein voller Erfolg sein wird.“IMG_4001 IMG_4013 IMG_4302 IMG_4304


« »

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.