Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
  

Port Elizabeth

Geografische Lage
Kontinent:Afrika
Staat:Südafrika
Provinz:Ostkap
Distrikt:Nelson Mandela Bay
Daten & Fakten
Höhenlage:0-60 m ü. NN
Fläche:1845 km²
Küste:16 km
Einwohnerzahl:1244900
Gründungsjahr:1820
Flughafen:Port Elizabeth Airport

Einmal Teil von Baywatch sein…

12. November 2012 : | Geschrieben von

… das Haar weht im Wind, der äußerst knappe Badeanzug sitzt perfekt und ganz nebenbei rettet man noch Leben. Klingt gut, oder?

 

Seit gestern sind Selina und ich ganz offiziell angehende Rettungsschwimmer. Verrückt!
Unser erstes Training bestand aus einer Stunde rein ins Wasser und wieder raus, mal mit Patienten, mal ohne, das ganze möglichst schnell, dazu noch ein paar Sprints im Sand und fertig ist der Life Saver. Klingt ganz einfach, ist es aber nicht: Gefühlte zwei Liter Meerwasser und eine Ladung voll Sand intus tragen in der prallen Mittagssonne nicht unbedingt zum allgemeinen Wohlbefinden bei, das haben wir schon gelernt. Hinzu kommt, dass meine Stunden hier im Fitnessstudio bisher eher Selbstbetrug waren als wirklich die Steigerung meiner Leistungsfähigkeit bewirkten. (Unseren Teamkameraden wurden wir als Mitglieder der deutschen Schwimmnationalmannschaft vorgestellt – gut, dass uns keiner unter Druck setzt! ) Trotzdem macht das alles furchtbar viel Spaß, und jede Welle, die mich aus dem Hinterhalt überrascht, gleicht weniger einer Nahtoderfahrung. Im Dezember soll schon Prüfung sein – challenge accepted!
Nicht zuletzt, weil wir beim Training tatkräftig von Olwethu und Tobela unterstützt werden. Die Beiden sind zwei lustige Zeitgenossen und haben eine interessante Entwicklung durchgemacht:  Als Teilnehmer des  Learn2Swim!-Programms von Masifunde schwimmen gelernt, anschließend im Rahmen des LifeSaver-Programms zum Rettungsschwimmer ausbilden lassen und ab Januar auch noch als Assistenztrainer der neuesten Learn2Swim! – Generation tätig. Eine Masi-Erfolgsgeschichte zu Wasser quasi.
Teil unserer Aufgabe als Water Sports-Facilitator ist es, die beiden (und alle zukünftigen) Life Saver zu ihren Einsätzen nach Sardinia Bay (meiner Meinung nach der wunderbarste Platz der Welt) zu fahren und wieder abzuholen, und sie zu allen anderen Events zu begleiten. Letzte Woche zum Beispiel mussten sie sich einer Überprüfung unterziehen, um ihre Lizenz zu verlängern. Dafür haben wir gemeinsam trainiert (d.h. die Jungs haben trainiert, wir haben Fotos gemacht und ihnen Mut zugesprochen, denn damals ahnten wir noch nicht, dass uns das selbst bald bevorstehen würde), gemeinsam gezittert und waren gemeinsam stolz, als sie mit Bravour bestanden. Tja, und nun sind wir selbst dabei. Man muss ja mit gutem Beispiel voran gehen!

 


« »

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.