Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
  

Port Elizabeth

Geografische Lage
Kontinent:Afrika
Staat:Südafrika
Provinz:Ostkap
Distrikt:Nelson Mandela Bay
Daten & Fakten
Höhenlage:0-60 m ü. NN
Fläche:1845 km²
Küste:16 km
Einwohnerzahl:1244900
Gründungsjahr:1820
Flughafen:Port Elizabeth Airport

Ein Trip auf der Garden Route

15. Januar 2018 : | Geschrieben von

Nun ist also 2018 schon da. Schon krass wenn ich dran denke, dass ich doch erst gestern aus dem Flieger gestiegen bin. Zumindest fuehlt es sich so an. Weihnachten verbrachten wir zusammen mit den anderen Freiwilligen von SAGE Net bei uns daheim in Port Elizabeth. Wir grillten zusammen (eine der Lieblingsbschaeftigungen der Suedafrikaner) und feierten Heilig Abend bei 25 Grad am Strand! Ziemlich ungewohnt aber auch ziemlich cool. Am 26. Dezember ging dann der Road Trip Richtung Kapstadt los. Mit Rene, Basti und Nora ging es zunaechst ein weiteres mal in den Addo Elephant Park.

Erster richtiger Halt war dann Jeffreys Bay. Ein kleiner Ort am Meer, wo sehr gute Voraussetzungen fuer Surfen herrschen. Dies taten wir natuerlich auch, mehr oder weniger erfolgreich.
Natuerlich packte ich es auch mich einmal mehr zu verbrennen so das ich die naechsten Tage wie eine Tomate aussah 😀
Zweiter Stop war dann Plattenburg Bay, wo wir in einem sehr modernen Backpacker unterkamen.
Die naechsten Tage waren gepraegt von wandern und noch mehr wandern! Sowohl in Plattenburg auf dem Robberg, als auch in Wilderness zu einem Wasserfall oder im Tsitikamma National Park zur Suspension Bridge wanderten wir was das Zeug hielt! So einen „anstrengenden“ Urlaub hatte ich lange nicht mehr.
Aber ich kann nun behaupten mal in einem Wasserfall schwimmen gewesen zu sein, hat was, wuerde ich sagen!
Den letzten Abend vor Kapstadt verbrachten wir in Bredarsdorp in einem Air BnB. Warren der Gastgeber und sein Haus sind defintiv zu empfehlen. Er machte uns Fruehstueck und der Wintergarten war einfach nur wunderschoen.
Silvester feierten wir dann wieder mit den Freiwilligen von Weihnachten im Township Langa in einem Art Studentenwohnheim. Dort feierten also knapp 20 Deutsche und 15 Suedafrikaner ins neue Jahr.
Natuerlich versaeumte ich es auch nicht puenktlich zum suedafrikanischen Neujahr daheim anzurufen und fuer ein bisschen Verwirrung zu sorgen, da in Deutschland ja noch ueberhaupt kein Neujahr war 😀
Die letzten 2 Tage machten wir ein bisschen Sightseeing in Kapstadt. Zurueck kommen werde ich dennoch, da wir bei weiten nicht alles gepackt hatten was wir uns vorgenommen hatten.
Auf der Reise lernte ich viele coole Leute aus aller Welt kennen. Argentinien, Schweden, Deutschland, Israel, Belgien. Alle Laender findet man hier irgendwie.


«

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.