Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
  

Port Elizabeth

Geografische Lage
Kontinent:Afrika
Staat:Südafrika
Provinz:Ostkap
Distrikt:Nelson Mandela Bay
Daten & Fakten
Höhenlage:0-60 m ü. NN
Fläche:1845 km²
Küste:16 km
Einwohnerzahl:1244900
Gründungsjahr:1820
Flughafen:Port Elizabeth Airport

Am 21.09.2011 werde ich für ein Jahr nach Südafrika gehen

27. Juli 2011 : | Geschrieben von

Flagge Südafrikas

Flagge Südafrikas

Am 21.09.2011 werde ich für ein Jahr nach Südafrika gehen. Dort, in Port Elizabeth, werde ich mit drei weiteren Praktikanten im Walmer Township leben.

Alles kam ins Rollen als ich nach meinem Abschluss Masifunde kennenlernte. Ein Verein, der seit 2005 als eingetragener Verein im Bereich Bildungsförderung aktiv ist. Die Vision des Vereins ist es, zum Einen in Deutschland ein realistisches Bild Südafrikas in den Köpfen der Menschen zu verbreiten und zum Anderen, benachteiligten Kindern in Südafrika, in Port Elizabeth, durch Hausaufgabenbetreuung und außerschulische Aktivitäten und Projekte einen sicheren Zugang zu Bildung auf hohem Niveau zu ermöglichen.

Ja, soviel zu Masifunde e.V. Von Anfang an hatte mich Masifunde überzeugt, und so war der Schritt auch nicht der allergrößte, mich für ein einjähriges Praktikum zu bewerben, um Masifunde in Port Elizabeth zu unterstützen.

Anfang Juni hatte ich endlich die Antwort gekommen: „Daniela, wir wollen dich in unserem Team vor Ort.“ Nun ist es Mitte Juli und die Tage bis zum Abflug sind gezählt.

Meine Freunde und Verwandten unterstützen mich ganz toll. Ich selbst bin noch immer die Ruhe in Person. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit den Kinderchen. Routine habe ich ja schon, denn seit 2006 habe ich mich immer mehr in ethnologische Bildung eingearbeitet. Zusammen mit einer engen Freundin, die ich im Studium kennen und schätzen lernte, bieten wir nun schon ein paar Jahre regelmäßig AG’s und Projekte in der Krifteler Grundschule und in Frankfurter Kindertagesstätten an. Unser aktuelles Projekt ist es, einen Verein zu gründen, der sich der interkulturellen Bildung und Ethnologie widmet.
Die Erfahrungen, die ich mit den Frankfurter Kindern gemacht habe, werden mir in Port Elizabeth hoffentlich eine Hilfe sein.

Es gibt natürlich vieles, das erledigt werden will und muss. Doch alles in allem ist es überschaubar, da SAGE Net viel Organisatorisches übernimmt. SAGE Net agiert als Endsendeorganisation. Flug, Unterkunft, Verpflegung, Kranken-, Unfall-, Haftpflichtversicherung, all solches nimmt SAGE Net in die Hände. Daneben kümmert sich SAGE Net auch darum, dass wir Freiwilligen intensiv auf den Dienst vor Ort vorbereitet sind, aber auch während unseres Aufenthaltes werden wir durch unsere Mentoren betreut.

Der ganze Freiwilligendienst wird überhaupt erst möglich durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: Das Ministerium hat das Programm „weltwärts“ konzipiert, um Jugendlichen zwischen 18 und 28 Jahren einen Freiwilligendienst zu ermöglichen. Das Programm wird aus öffentlichen Mitteln finanziert.

Mein Dank für solch eine großartige Chance geht stets in viele Richtungen: An Masifunde dafür, dass sich dieser Verein für Bildungsförderung engagiert und einen Ort in Port Elizabeth geschaffen hat, an dem Kinder Unterstützung finden können, die ihnen ansonsten wahrscheinlich verwehrt sein würde. Und DANKE an SAGE Net, weltwärts und das BMZ für all die klasse Betreuung und Vorbereitung und überhaupt das Bereitstellen der finanziellen Obhut!


« »

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.